Hohoho — der Nikolaus war da!

Nach zwei Jahren, in denen sich der Niko­laus nachts in die Schule geschlichen und die auf die Schul­tische gestell­ten Hauss­chuhe mit Nüssen und Schoko­lade gefüllt hat­te, kon­nte er in diesem Jahr die Kinder endlich wieder per­sön­lich im Musikraum tre­f­fen. Er erzählte von sein­er Lebens­geschichte und freute sich über die vor­ge­tra­ge­nen Elfchen und Gedichte der acht Klassen. Jede Klasse bekam einen großen Sack voller Nüsse, Äpfel und Schoko­laden über­re­icht, welche im Klassen­z­im­mer verteilt und genüsslich ver­speist wurden.

Vielen Dank!

Diese wur­den zu schö­nen Adventskalen­dern ver­packt und ver­süßen nun unseren Unter­stützern die Adventszeit. Wir bedanken uns her­zlich für die gute Zusam­me­nar­beit bei fol­gen­den Per­so­n­en, Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen: Die Wal­ter und Eri­ka Wim­mel-Stiftung spendete Schüler I‑Pads für Kinder mit son­der­päd­a­gogis­chem Förderbe­darf. Die I‑Pads sind eine große Hil­fe im Ler­nall­t­ag. Dank der Azu­bis der Fir­ma Rothen­berg­er bekam die Wild­nis mehr Bar­ri­ere­frei­heit. Unser Schirmherr Herr Dr. Jakob Steiff besuchte unsere Schulk­lassen und erzählte von sein­er Urgroß­tante Mar­garete Steiff. Die Mar­garete Steiff GmbH brachte zur Namensfeier das große Maskottchen, den Pet­zi Bär an unsere Schule, der durch die Klassen wan­dert und ein begehrter Spielka­m­er­ad gewor­den ist. Unsere Gesellschafter, der Evan­ge­lis­che Region­alver­band Frank­furt am Main und Offen­bach und die Evan­ge­lis­che Franzö­sisch-reformierte Gemeinde Frank­furt sowie die Auf­sicht­sratsvor­sitzende Miri­am Wal­ter unter­stützen stetig die Schule mit großer Pro­fes­sion­al­ität und sehr viel Engagement.

Wie ein Licht — so will ich sein

Im Vor­feld hat­ten die Kinder während des Unter­richts Windlichter gestal­tet, welche sie stolz auf dem Schul­hof präsen­tierten. Tim van de Griend, Pfar­rer der Evan­ge­lisch Franzö­sisch-reformierten Gemeinde, hielt eine kurze Andacht zu St. Mar­tin. Er betonte, wie schön es ist, an St. Mar­tin daran zu denken und mit dem Licht etwas strahlend Schönes in die Welt zu tra­gen. Den Satz “Wie ein Licht, so will ich sein” sprachen die Kinder lau­thals mit.Nach der Ansprache führte die Klasse 2b ein St. Mar­tins Gedicht und einen Rap vor, bevor sich alle zum Sin­gen um das Lager­feuer ver­sam­melten. Der gemütliche Abend kon­nte dann mit Kinder­pun­sch, heißem Apfel­wein und Gebäck, das ganz im Sinne von St. Mar­tin geteilt wurde, ausklingen.

Erntedankfest

Gemein­sam haben wir gesun­gen, Für­bit­ten gehört, gefrüh­stückt und Lebens­mit­tel gesam­melt. Der Tage­saufen­thalt des Car­i­tasver­bands Frank­furt in der Bären­straße hat sich sehr über die zahlre­ich gespende­ten Lebens­mit­tel gefreut. Diesen Dank geben wir gerne an alle Kinder und Eltern weiter!